Aktuell

Themenabend «Ludic Leadership – die spielerische Seite der digitalen Transformation»

Ludic Leadership versteht sich als ein auf ein leistungsorientiertes Arbeitserlebnis zielender Führungsansatz, welcher sich Erkenntnisse der Ludologie zu eigen macht. Aco Schönbohm, Experte u.a. für Gamification und digitale Transformation, eröffnet an diesem Abend neue Perspektiven zur spielerischen Seite der digitalen Transformation. 

 

Donnerstag, 15. November 2018
18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Hochschule Luzern – Wirtschaft, Zentralstrasse 9, 6002 Luzern

 

Anmeldung
Bis zum 2. November 2018 unter: Online Anmeldung
Begrenzte Teilnehmerzahl. Eintritt kostenlos.

 

Info-PDF

 

 

 


 

 

 

Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz
Ein praxisorientierter CAS mit zwei sehr erfahrenen und profilierten Dozierenden (Prof. Dr. Jean-Paul Thommen und Dr. Sigrid Viehweg) zeichnet dieses Angebot aus. Dieser CAS orientiert sich an den aktuellen Führungsherausforderungen. Die Absolventinnen und Absolventen kennen die theoretischen Grundlagen von Coaching und Leadership und sind in der Lage, Coachinginstrumente erfolgreich in ihre Führungspraxis einzubinden. Sie können Coaching als Mittel zur Steigerung der Veränderungsfähigkeit und -bereitschaft sowie zur Betreuung und Förderung ihrer Mitarbeitenden einsetzen. Erfreulicherweise besuchen immer auch Ehemalige des EMBA dieses Weiterbildungsangebot für erfahrene Führungskräfte. An folgenden Terminen findet der nächste CAS statt:

 

  • Block 1: 07. Februar bis 09. Februar 2019
  • Block 2: 04. April bis 06. April 2019
  • Block 3: 20. Juni bis 22. Juni 2019
  • Block 4: 22. August bis 24. August 2019

 

Info-Veranstaltungen:

Mittwoch, 19. September 2018, Luzern
Mittwoch, 24. Oktober 2018, Luzern

 

Anmeldeschluss: 16. November 2018

 

www.hslu.ch/coaching

 

 


 

 

Advertorial Magazin INLINE, Alumni FH Schweiz: Auch im Chaos zurechtkommen

Sowohl im Executive MBA Luzern wie auch im MBA Luzern lernen die Teilnehmenden, mit widersprüchlichen Anforderungen umzugehen: gut, nachhaltig managen und in unübersichtlichen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. 

 

Info-PDF

 

 


 

 

Neues Buch „Innovationen auf den Weg bringen“

Es gibt nur selten Innovationen, die komplett neu sind. Viel öfter geht es darum, bestehende Ideen und Erfindungen durch Forschung und Entwicklung zu verbessern und im Markt erfolgreich zu platzieren. Die neueste Publikation des EMBA-Studienleiters Prof. Dr. Erik Nagel befasst sich damit, wie Kunden mit innovativen Produkten und Dienstleistungen immer wieder begeistert werden können.

 

Info-PDF

 

 


 

 

Studie zum Nutzen von Fachhochschul-Weiterbildungen

Das heutige Berufsleben setzt die Bereitschaft voraus, sein Wissen ständig zu erneuern und zu erweitern. Einiges eignet man sich durch die tagtägliche Arbeit selber und kontinuierlich an. Aber zu einem gegebenen Zeitpunkt ist eine Weiterbildung „off-the-job“ sinnvoll und nötig. Teilnehmende einer Weiterbildung entwickeln ihre Fähigkeit weiter, praktische Problemstellungen differenzierter, methodisch sicherer und systematischer anzugehen und zu lösen. Zudem erlaubt und fördert eine Weiterbildung die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle, der Zusammenarbeit im Team oder der Führungsarbeit.

 

Viele Berufstätige investieren in ihre Qualifikation. Ebenso viele Unternehmen investieren in die Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden. Die Teilnehmenden und die Unternehmen haben ein Anrecht darauf zu wissen, welchen Nutzen eine Weiterbildung an Hochschulen stiftet. Deshalb hat die Hochschule Luzern zum ersten Mal eine Studie zum Nutzen von Fachhochschul-Weiterbildungen gemacht. Das Ergebnis: Eine Weiterbildung kostet zwar Zeit und Geld, aber die Investition lohnt sich. Die rund 400 befragten Absolventinnen und Absolventen verbesserten ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen, zwei Drittel von ihnen steigerten das Einkommen und ein Drittel wurde befördert.

 

Studie zur Weiterbildungsrendite

EMBA in Zahlen

 

 


 

 

EMBA Studiengang 2018 startet im April

Im Dezember 2017 konnte die Durchführung des EMBA 2018 planmässig mit erneut genügenden Teilnehmenden bestätigt werden; er wird am 23. April starten. Dies zeigt, dass der EMBA Luzern sich weiterhin gut und verlässlich im Markt behaupten kann. Es sind noch wenige Plätze für den EMBA 2018 frei. Potenzielle Interessenten aus dem Umfeld der Alumni melden sich bitte raschmöglichst beim IBR.


Kontakt Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR
Angi Stadelmann
Administrative Studienbetreuerin
Telefon 041 228 99 17
angi.stadelmann@hslu.ch